Lopar > Reiseziel > Lopar > Tier und Pflanzenwelt

Tier - und Pflanzenwelt

Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt
Tier und Pflanzenwelt

Die Insel Rab ist eine der grünsten Inseln an der Adria und ist größtenteils mit Kiefern- und Steineichenwäldern bedeckt.   

Die Pflanzenwelt der Halbinsel Lopar ist besonders vielfältig, da hier die kontinentalen und mediterranen Klimabedingungen verflechtet sind.  

Auf der Halbinsel Lopar wachsen viele selbst wachsende mediterrane Pflanzen. Von angebauten Kulturen sind zu erwähnen: die Weinrebe, Oliven, Feigen, Kartoffeln und Tomaten.

Die Pflanzen der Halbinsel und größere Konzentration verschiedener Pflanzenarten werden im Rahmen des Projektes Transverzala botana, das von der Touristischen Gemeinschaft Lopar in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Lopar, der Gespanschaft Primorje - Gorski kotar, der öffentlichen Einrichtung "Priroda und dem Zentrum für Forschung und Entwicklung in Rab entwickelt wurde, kontinuierlich notiert.

Von der Tierwelt sind hier - außer Haustieren - am häufigsten Hasen, Kaninchen, Fasanen sowie einige Raubvögel zu sehen, und auf der nahe gelegenen Insel Grgur auch große Wildtiere wie z. B. der Damhirsch und das Reh.

Im Aquatorium von Lopar sind oft auch Gruppen von Delphinen zu sehen, die stets für Spiel und Spaß bereit sind.